Homepage     Oxalidaceae(Titelseite)     Biophytum(Titelseite)

Bestimmungsschlüssel für die Sektion Orbicularia

  1. Pflanzen deutlich gestengelt
    1. Stengel einfach oder selten seitlich verzweigt: B. sessile
    2. Stengel wiederholt gegabelt, nicht selten kurz und die Pflanze dadurch rasenartig: B. Zenkeri
  2. Stengel +- fehlend
    1. Blättchen rundlich
      1. Infloreszenzstiele ungefähr so lang wie die Blätter: B. crassipes und B. Ringoetii
      2. Infloreszenzstiele nichtig. Blüten unter den Blättern verborgen: B. macrorrhizum
    2. Blättchen zungenförmig oder zungeförmig-abgerundet: B. Kassneri

Kurzbeschreibung der Arten

B. crassipes Engl

Ausdauernd?

Wurzel senkrecht, 2mm dick, verholzend, +- einfach. Stengel gestutzt, stark verdickt, oft 1,5-2cm lang und 1-1,5cm dick, schwärzlich, verholzend, ???, an der Spitze dicht mit Blättern besetzt.

Blätter 10-18cm lang, 13-15mm breit, 10-17-paarig. Blattspindel spärlich mit langen Haaren besetzt, später kahl, steif. Blättchen rundlich, 5-7mm im Durchmesser, beiderseits kahl, am Rande mit wenigen langen Wimpern, unterseits leicht bleichlich und deutlich genervt, die seitlichen Nerven gegen den Rand hin gabelig verzweigt.

Infloreszenzstiele recht zahlreich, die Blätter kaum überragend, 8-17cm lang, steif, mit angedrückten oder ausgebreiteten Haaren bedeckt, 1-4-blütig. Tragblätter dreieckig-linear, scharf zugespitzt, +- deutlich 1-3-nervig, 1,5-3mm lang, +- behaart.

Blütenstiele 2mm lang, unter den Tragblättern verborgen. Kelchblätter 5mm lang, 1mm breit, linear, spitz oder zugespitzt, leicht behaart. Kronblätter rötlich, 1,5mal so lang wie die Kelchblätter, +- schmal keilförmig, am vorderen Rand stumpf. Die kürzeren Stamina 4mal so kurz wie die Kronblätter, die längeren 3-4mal so lang wie die kürzeren. Samen höckrig.

Tropisches Ost-Afrika, Nord-Rhodesien.

Bild 1 F-G.


B. Kassneri R Knuth

Ausdauernd.

Wurzel ca. 3mm dick, verholzend, einfach. Stengel gestutzt, stark verdickt, oft 2-2,5cm dick und 1-1,25cm dick, dunkel, verholzend, ???, an der Spitze mit vielen Blättern besetzt.

Blätter 9-14cm lang, 12-15mm breit, 13-16-paarig. Blattspindel dicht behaart, steif. Die größeren Blättchen 7x3,5mm große, +- rechteckig, am unteren Rand abgerundet, beiderseits und am Rand kurz und flaumig behaart, beiderseits gleich grün, unterhalb mit ein wenig hervortretenden Nerven, die sekundären Nerven gegen die Blättchen-Spitze gerichtet.

Infloreszenzstiele gleichlang wie die Blätter, 4-11cm lang, steif, mit ungleichlangen Härchen besetzt, 3-8-blütig. Tragblätter zahlreich, dreieckig-länglich.

Blütenstiele 1,5-3mm lang, fadenförmig, schwach behaart, oft +- unter den Tragblättern verborgen. Kronblätter weiß oder gelblich. Kelchblätter halb so lang (oder doppelt?), keilförmig. Die kleineren Stamina 3mal so kurz wie die Kelchblätter, die größeren ca. genauso groß. Samen höckrig, mit seitlichem Kamm(?).

Kongo.


B. macrorrhizum R E Fries

Wurzel lang, ?(palaris), oben dick. Stengel rasenförmig verzweigt, Zweige 1-3cm lang und 0,75-1cm dick, mit den vertrockneten Resten der Blätter dicht bekleidet.

Blätter aufrecht, 2-3cm lang, 7-9-paarig. Blättchen steif, hellgrün, beiderseits mit weichen(?) angedrückten Härchen besetzt, an der Blattspitze am größten (bis 5mm lang), gegen die Basis kleiner werdend (die untersten ca. 2mm lang), abgestumpft rundlich oder nierenförmig, an der Basis rundlich, an der Spitze stumpf oder leicht zugespitzt, dazwischen mit winzigen Spitzen. Blattstiele kurz, unter den Knoten dicht zottig. Blattspindel +- dicht weiß behaart, die Abschnitte zwischen den Blättchen-Paaren 2-4mm lang.

Blüten einzeln in den Blattachseln. Blütenstiele dünn, ca. 0,5cm lang, spärlich behaart. Kelchblätter schmal lanzettlich, sehr spitz, mit erhöhten Nerven, weich behaart, am Rand ??? begürtelt, 6mm lang, 0,75-1mm breit. Kronblätter gelb, ???, ca. 10mm lang. Stamina 4-5mm lang.

Nordost-Rhodesien.


B. Ringoetii De Wildem

Stengel fehlend, Wurzel +- angeschwollen.

Blätter rosettig, gefiedert. Blattspindel kahl oder spärlich behaart. Blättchen 6-8-paarig, ungleich, oval oder kreisförmig-nierenförmig, oben und unten kahl oder am Rand spärlich behaart, 2-6,5mm lang, 1-4mm breit.

Infloreszenzstiele bis 5cm lang, ???. Tragblätter ???, bewimpert, linear, 4-5mm lang.

Blüten in Köpfchen, gestielt. Blütenstiele ???, ca. 6mm lang. Kelchblätter linear-lanzettlich, ???, ca. 4,5mm lang, bewimpert, spitz, ca. 5-nervig. Krone gelb, ca. 9mm lang.

Kongo. Blüht im März.

(Alle ??? bei dieser Art bedeuten: "velutinus".)


B. sessile R Knuth

Einjährig.

Wurzel dünn, relativ kurz, seitlich spärlich mit dünnsten Würzelchen besetzt. Stengel 10-20cm hoch, 2mm dick, einfach, +- steif, unter der Spitze mit Hyalin-rötlichen zurückgewendeten Haaren besetzt.

Blätter alle an der Spitze, zahlreich, eine Rosette von 2-7cm Durchmesser bildend, +- sitzend, oft 3,5cm lang, 1cm breit, ca. 6-paarig. Blattspindel kurz behaart, ziemlich steif. Blättchen oft 6x3,5mm groß, rechteckig-oval oder -abgerundet, am unteren Rand abgerundet, kahl oder am Rand mit kleinen Wimpern besetzt, unterhalb bleichlich und deutlich genervt, sekundäre Nerven weit ausgebreitet und gegen den Rand gabelig verzweigt.

Blüten zahlreich und ???. Infloreszenzstiel die Blätter 1cm überragend, oft 4cm lang, +- aufsteigend, selten steif, mit aufrecht angedrückten Haaren kurz besetzt, je mit 2-3 Blüten. Tragblätter lineal-lanzettlich, lang und scharf bespitzt, 2,5mm lang, zottig behaart(?).

Blütenstiele 3mm lang, dünn, zottig. Kelchblätter 4mm lang, 1mm breit, lanzettlich-linear, oder linear, spitz, kurz behaart. Kronblätter rötlich, 1,25mal länger als die Kelchblätter, +- spitz keilförmig, am vorderen Rand stumpf. Die kleineren Stamina oft 3mal so kurz wie die Kelchblätter und halb so lang wie die längeren. Samen höckrig, (einen seitlichen Kamm tragend?).

Im ganzen tropischen und subtropischen Afrika, in Vorder- und Hinterindien, Neu-Guinea. An feuchten, mäßig belichteten Stellen. Im Afrika vielfach Charakterpflanze der Savanne.


B. Zenkeri Guill

Ausdauernd?

Wurzel ziemlich robust, verholzend, dicht mit langen seitlichen Würzelchen besetzt. Stengel +- gedreht, oben mit den Narben abgeworfener Blätter auf unterschiedlicher Länge(?) besetzt, oft 3mm breit, 10-15cm hoch, einfach oder an der Spitze kurz gabelig verzweigt. Nicht selten aber 4-8mm dick, 2cm hoch, und dann kurz und wiederholt gabelig verzweigt, einen Rasen von bis 12cm Durchmesser bildend.

Blätter alle an der Spitze, zahlreich, Rosetten mit 6cm Durchmesser oder Rasen bildend, oft 4cm lang, 8mm breit, ca 7-10-paarig. Blattspindel zottig bewimpert, ziemlich steif oder bei den äußeren Blättern +- aufsteigend. Blättchen 4x3,5mm groß, rundlich-oval, beiderseits kahl, am Rand mit Wimpern besetzt, unterseits leicht bleichlich, genervt, die seitlichen Nerven aufrecht ausgebreitet(?), einfach.

Infloreszenzstiele mal wenige, mal viele, die Blätter um 1-2cm überragend, 4-6cm lang, relativ steif oder +- aufsteigend, mit ungleich langen Härchen besetzt, mit je 1-5 Blüten. Tragblätter (nicht selten fehlend) linear oder linear-fadenförmig, scharf zugespitzt, deutlich braun(?), 2-3mm lang, +- behaart, schließlich aber kahl.

Blütenstiele (falls anwesend) 2mm lang, unter den Tragblättern verborgen. Kelchblätter 4mm lang, 1mm breit, lanzettlich-linear oder linear, spitz oder zugespitzt, ausschließlich an der Basis behaart. Kronblätter rötlich, kaum länger als die Kelchblätter, +- keilförmig, am vorderen Rand stumpf. Die kleineren Stamina oft 3mal so kurz wie die Kelchblätter und halb so lang wie die größeren. Samen unregelmäßig höckrig.

Kamerun. Meist auf nassem Stein.

Bild 1 H-J.


Homepage     Oxalidaceae(Titelseite)     Biophytum(Titelseite) by Michael Becker, 4/1998; neue Version 7/2000