Homepage     Oxalidaceae(Titelseite)     Biophytum(Titelseite)

Bestimmungsschlüssel für die Sektion Sensitiva

  1. Tragblätter kaum gehäuft
    1. Infloreszenzen 3-10-blütig. Blättchen 2-3 mal so lang wie breit. Tropisches Afrika und Asien: B. sensitivum
    2. Infloreszenzen 1-4-blütig. Blättchen 2-3 mal so lang wie breit. Pflanze schlaff. Abyssinien, orientalisches Afrika: B. abyssinicum
    3. Infloreszenzen 3-6-blütig. Blättchen 4-5 mal so lang wie breit. Pflanze zart. Ceylon: B. Reinwardtii
    4. Blütenstiele haarartig, 3cm lang. Neu-Guinea: B. albiflorum
  2. Tragblätter kugelförmig gehäuft, Kügelchen 2,5-5,5mm im Durchmesser
    1. Tragblätter kurz, 2mm lang, spitz
      1. Blättchen dunkel. Mittelrippe kaum auf der ganzen Länge deutlich zu sehen. Orientalisches Indien: B. adiantoides
      2. Blättchen dunkel, glänzend. Mittel- und Seitennerven merklich verdickt und hervorstehend. Madagaskar: B. Hildebrandtii
    2. Tragblätter 5-6mm lang, lang bespitzt, fadenförmig oder sehr schmal.
      1. Blättchen 4 mal so lang wie breit. Indien: B. maduranse
      2. Blättchen 1,5-2 mal so lang wie breit. Madagaskar: B. albizioides
    3. Pflanze 12cm hoch, Blätter ca. 7-paarig. Madagaskar: B. mimosella

Kurzbeschreibung der Arten

B. abyssinicum Stend. ex A.Rich.

Blütentragend 12-18cm hoch. Stengel +- dünn, nicht selten fadenförmig, einfach, glatt oder spärlich behaart. An der Spitze von 5 oder mehr Blättern gekrönt.

Blätter 3,5-6cm lang, 12-16mm breit, 6-11-paarig. Blattstiel +- schlaff, glatt oder mit entfernt gestellten Haaren. Die Endblättchen am größten, bis 14mm lang und 6mm breit, schräg keilförmig, oval oder schwertförmig, an der Spitze stumpflich. Basen schmal keilförmig. Andere Blättchen nach und nach kleiner, schräg oder verlängert rechteckig. Alle Blättchen dünn, häutig, unterhalb meist bleichlich gefärbt.

Infloreszenzstiele ungefähr gleichlang wie die Blätter, fruchttragend auch nicht selten fast doppelt so lang, 2-7cm lang, glatt oder mit spärlichen, angedrückten Haaren, oft fadenförmig oder dünn, nicht selten fast schlaff, 1-5-blütig. Tragblätter linear-pfriemlich oder linear, spitz, klein, 1-1,5mm lang, kaum gehäuft. Blütenstiele ziemlich lang, bis 5mm, dünn, glatt oder flaumig behaart.

Kelchblätter lanzettlich, +- zugespitzt, spitz, am Rand oft behaart, +- deutlich dreinervig, ca. 2mm lang. Kronblätter keilförmig-schwertförmig, doppelt so lang wie der Kelch. Samen höckrig.

Abessinien, tropisches Ost-Afrika, Angola.

Wird von den Kinyamwezi angeblich als Zaubermittel gegen Löwen verwendet.

Bild 1 A-C.


B. adiantoides Wight & Hook.

Blütentragend 20-30cm hoch. Stengel recht kräftig, 2-2,5mm dick, 10.15cm hoch, einfach, glattrund oder gestreift, dicht flaumig behaart, zuletzt glatt. An der Spitze von zahlreichen langen Blättern gekrönt.

Blätter bis 13cm lang und 24mm breit, 15-20-paarig. Blattstiel und Blattspindel recht steif, kurz rauh behaart, die kleinen Blättchen 14-15mm lang und 4,5-5mm breit, gegen die Spitze des Blattes größer werdend, ab der Mitte der Blattspindel bis zur Spitze gleichgroß. Blättchen schräg rechteckig, Basen schräg stumpflich, seitliche Enden abgerundet und scharf zugespitzt (?). Die Endblättchen oval. Blättchen glatt oder mit sehr wenigen borstigen Haaren besetzt, oberseits dunkel, unterseits etwas bleich.

Infloreszenzstiele etwas kürzer als die Blätter, bis 8cm lang, flaumig oder rauh behaart, dünn, 3-8-blütig. Tragblätter linear-pfriemlich oder pfriemlich, sehr spitz, kahl, 2mm lang, +- gehäuft. Blütenstiele recht lang, 5-8mm lang, kurz behaart, fadenförmig, recht steif.

Kelchblätter +- kahl oder mit sehr wenigen borstigen Haaren, verlängert-lanzettlich oder lineal-lanzettlich, spitz, recht deutlich vielnervig, ca. 4mm lang. Kronblätter +- keilförmig, 2 mal so lang wie der Kelch. Samen höckrig.

Hinterindien, Malakka, Indo-China.


B. albiflorum F. Mueller

Stengel einfach, selten in 2-3 Äste geteilt, 15cm lang, kurz behaart.

Blätter 4-12-paarig. Die zwei obersten Blättchen elliptisch-keilförmig, die anderen trapezförmig-elliptisch, alle scharf bespitzt und glatt, die Basen abgestumpft. Die größeren Blättchen bis 12mm lang und 6mm breit.

Infloreszenzstiele meist dünn, wie die Blattspindeln kurz behaart. Blüten sehr klein, lang gestielt, die Blütenstiele nicht selten fast 2,5cm lang.

Kelchblätter fast 3mm lang, durch mehrere Äderchen gestreift. Kronblätter weiß oder rötlich, kaum länger als der Kelch. Frucht fast gleichlang wie der Kelch, fast kugelig, bräunlich bleich, glatt. Samen bräunlich, glänzend.

Neu-Guinea.

Die Pflanze ist zierlicher als B. sensitivum und unterscheidet sich durch die kleineren Blüten, die weißen Kronblätter und die Form der Kapsel. Ähnlich ist auch B. Reinwardtii, das sich durch die gefärbten Kronblätter, die längeren Blütenstiele, die weniger gleichmäßig breiten, auf beiden Seiten gleichfarbigen Blätter unterscheidet.


B. albizzioides (O.Hoffm.) Guillaum.

Blütentragend 8-15cm hoch. Stengel recht kräftig, 2-4mm dick, 1-12cm hoch, einfach, am oberen Ende zuweilen gegabelt, glattrund, zuerst flaumig behaart, aber bald glatt und mit einer +- matten schwarzen Rinde bedeckt. An der Spitze von zahlreichen Blättern gekrönt. Mit Narben von den ehemaligen Blättern auf einer Länge von 1-2cm verdickt.

Blätter bis 8-9cm lang und 16-20mm breit, 10-12-paarig. Blattstiel und Blattspindel recht steif, kurz behaart. Die größeren Blättchen 9-10mm lang und 4-5mm breit, gegen die Spitze der Blattspindel immer größer, ab 1/3 der Blattspindel bis zur Spitze auch gleichgroß, schräg rechteckig, die Basen schräg stumpflich, die seitlichen Enden plötzlich zugespitzt, scharf bespitzt. Die Endblättchen schräg eiförmig, an der Seite weich behaart, oberhalb dunkel, unterhalb etwas fahl. Neben und Seitennerven verdickt.

Infloreszenzstiele etwas kürzer als die Blätter, bis 8-9cm lang, kurz flaumig behaart,ca. 5-blütig. Tragblätter von den Basen an dreieckig-pfriemlich, sehr spitz, 1,5-2mm lang.

Kelchblätter kahl, dreieckig-lanzettlich, zugespitzt, sehr spitz, deutlich vielnervig, ca. 4,5mm lang. Kronblätter kaum länger als der Kelch, +- schmal keilförmig. Griffel lang, kurz flaumig behaart, fast gleichlang wie der Kelch.

Madagaskar.


B. Hildebrandtii (O.Hoffm.) Guillaum.

Blütentragend 30cm hoch. Stengel wenig zart, 2-3mm dick, ca. 10-15cm hoch, einfach, glattrund, weich kurz behaart, selten außerdem mit einigen längeren Haaren, zuletzt kahl. An der Spitze mit zahlreichen langen Blättern.

Blätter bis 16cm lang und 25mm breit, ca. 20-paarig. Blattstiel steif, dünn, spärlich kurz behaart. Größere Blätter 15mm lang und 6mm breit, gegen die Spitze des Blattes größer werden, ab einem Drittel der Blattspindel bis zur Spitze gleichgroß, schief rechteckig. Basen schräg stumpflich, seitliche Spitzen abgestumpft und scharf bespitzt. Die Endblättchen schräg breit-lanzettlich oder den anderen ähnlich, alle sehr kahl, selten mit einigen spärlichen langen hyalinen Haaren besetzt. Unterhalb kaum oder gar nicht flaumig behaart.

Infloreszenzstiele ca. gleichlang wie die Blätter, mal etwas kürzer, mal etwas länger, bis 8-15cm lang, kahl, etwas verdickt, 6-12-blütig. Tragblätter linear-pfriemlich, spitz oder sehr spitz, 1-2mm lang, zahlreich, in bis 9mm langen und 5mm dicken Köpfchen oder Zylindern gehäuft. Blütenstiele recht lang, 4-7mm lang, fadenförmig, kahl.

Kronblätter schmal keilförmig, der vordere Rand keilförmig. Kelchblätter gleichlang, Nerven deutlich längs durchlaufend. Stamina wie die Griffel kurz behaart, fast gleichlang wie die Kelchblätter.

Nord-Madagaskar.


B. madurense R.Knuth

Stengel ???

Blätter beim betrachteten Individuum 15-20cm lang, bis 22m breit, alle an der Spitze. Blättchen unterhalb ein wenig bleichlich, die obersten unterhalb mit recht langen Haaren verstreut besetzt, exakt verlängert rechteckig, die größeren 13mm lang und 3mm breit, an den seitlichen Spitzen zusammengezogen, spitz, an der Basis stumpf oder schräg abgerundet, welkend zuletzt an den Ränder rötlich. Blattstiel 2,5-3mm lang, wie die Blattspindel zart, fest, mit ziemlich borstigen kurzen Haaren.

Infloreszenzstiele klein, beim betrachteten Individuum 3, oft 6-8mm lang, kürzer als die Blätter, dicht schuppig behaart, später +- einfach behaart, 1mm dick, steif. Tragblätter zahlreich, +- schmal lanzettlich, bis 3mm lang, deutlich genervt, wie die Blattstiele und der Kelch schuppig behaart, später +- einfach behaart.

Blüten +- zahlreich, nur eine einzige oder sehr wenige von ihnen geöffnet. Blütenstiele bis 5mm lang, 0,5mm breit. Kelchblätter lanzettlich, zugespitzt, spitz, bis 5mm lang. Kronblätter fast doppelt so lang wie der Kelch, schmal keilförmig, vorne abgerundet oder mit scharfer Spitze, goldgelb. Blüte mit kurzem Griffel. Die größeren Stamina kürzer als der Kelch, weich behaart (?).

Britisch Indien.


B. mimosella (Baill.) Guillaum.

Pflanze klein, 12cm hoch.

Blätter gedrängt 7-paarig. Blättchen oval-trapezförmig, die Enden zugespitzt oder stumpf.

Infloreszenzstiele fast so lang wie die Blätter, wenigblütig. Tragblätter zurückgebildet.

Kelchblätter ausgebildet, spitz.

Madagaskar.


B. Reinwardtii (Zucc.) Klotsch

Blütentragend 6-12cm hoch. Stengel bis 8cm hoch, zuweilen auch sehr kurz, einfach, spärlich mit kurzen anliegenden Haaren behaart. An der Spitze von 6-17 Blättern gekrönt.

Blätter 5-7cm lang, 13-18mm breit, 14-20-paarig. Blattstiel dünn, fadenförmig, mit kurzen borstigen Haaren spärlich besetzt. Die größten Blättchen bis 8-9mm lang und 2,75-3mm breit. Blättchen bis über die Mitte des Blattes größer werdend, an der Spitze auch wieder kleiner werdend, verlängert rechteckig, an der Basis stumpflich, vorne an der Spitze stumpflich oder ein wenig spitz. Endblättchen keilförmig-schwertförmig oder fast dreieckig, glatt oder spärlich borstig behaart, auf beiden Seiten gleichfarbig.

Infloreszenzstiele ca. gleichlang wie die Blätter oder etwas kürzer, 2-7cm lang, wie die Blütenstiel dicht kurz behaart. Tragblätter spitz, linear-pfriemlich oder pfriemlich, sehr spitz, kaum 1mm lang, kaum gehäuft. Blütenstiel oft 5mm lang, fadenförmig, kaum steif.

Kelchblätter +- flaumig behaart oder glatt, lanzettlich, spitz, +- deutlich 5-nervig, 2,5mm lang. Kronblätter keilförmig, ca. 3 mal so lang wie der Kelch, bis 8mm lang. Samen deutlich höckrig.

Ceylon, Süd-China, Vorder-Indien, Philippinen.


Biophyhtum sensitivum (L.) D.C.

Blütentragend ca. 10-25cm hoch. Stengel meist kräftig, oft 2mm dick, einfach, rund, glatt bis leicht flaumig behaart. An der Spitze meist von sehr vielen Blättern gekrönt.

Blätter bis 13cm lang und 22mm breit, 8-17-paarig. Blattstiel ziemlich dünn und flaumig bis rauh behaart. Die größten Blättchen 8-12mm lang und 4-6mm breit. Die größeren Blättchen kommen gegen die Spitze des Blattes. Blättchen etwas schräg rechteckig, die obersten keilförmig oval. An der Basis stumpflich, an der Spitze abgestumpft oder abgerundet, glatt oder leicht behaart, unterhalb ein bißchen bleicher.

Infloreszenzstiele so lang oder wenig länger wie die Blätter, bis 9cm lang. Rauh behaart, nicht sehr zart, 4-8-blütig. Tragblätter linear-pfriemlich, sehr spitz, rauh behaart, oft 2-3mm lang, kaum gehäuft. Blütenstiele kurz, 2-3mm lang, rauh behaart, dünn und wenig steif.

Kelchblätter rauh behaart, lanzettlich zugespitzt, sehr spitz. Deutlich 5-nervig. Ca. 5mm lang. Kronblätter keilförmig bis schwertförmig. Höchstens ein bißchen länger als der Außenkelch. Samen höckrig.

Durch das ganze tropische Afrika und Asien verbreitet, bis zu den Philippinen.

Zahlreiche Varietäten und Unterarten.

Bild 4


Homepage     Oxalidaceae(Titelseite)     Biophytum(Titelseite) by Michael Becker, 4/1998; neue Version 7/2000