Chrysolina aurichalcea (Mannerheim, 1825), ヨモギハムシ

Familie: Chrysomelidae / Chrysomelinae

Verbreitung: Eurasien, in Japan von Hokkaido bis zu den Ryukyus.

Chrysolina aurichalcea
21.7.2023; Otsu; Präf. Shiga.

Die Art ist sehr variabel: Die Färbung ist meist dunkelblau, nicht selten aber auch grünlich erzschimmernd wie bei dem Exemplar oben. Fühler und Beine sind ebenfalls gleichfarben dunkel. Die Punktierung der Flügeldecken ist häufig deutlich stärker, und die Reihen von Primärpunkten gehen in der gleichstarken Grundpunktur unter und sich kaum zu erkennen. Manchmal sind die abwechselnd genäherten Reihen aber wie bei dem Exemplar oben auch deutlich zu erkennen. In diesem Fall kann die Grundpunktur so fein wie die Primärpunktur oder etwas feiner sein, und auf allen Zwischenräumen oder nur auf den größeren Zwischenräumen vorhanden sein.

Die Halsschildseiten sind auf ganzer Länge durch einen Wulst begrenzt, der aber nicht durch eine scharfe Furche abgesetzt ist, sondern durch einen seichten Eindruck, der mit groben Punkten besetzt ist, vor allem an der Basis. Die Seiten des Halsschilds sind hinten ziemlich parallel, vorne dann gerundet verengt oder mit vorstehenden Vorderwinkeln.